Kindertages­stätte, Tages­pflege & Hort

Kitas sind besonders geeignet zum Schutz vor sexuellem Missbrauch und sexuellen Grenzverletzungen beizutragen, weil sie fast alle Kinder frühzeitig und dauerhaft erreichen.

Um Mitarbeitenden in Kitas diese Aufgabe zu erleichtern, haben wir verschiedene Fortbildungsmodule für Fachkräfte sowie Informationsabende für Sorgeberechtigte zu den Themen Grenzsensibilität, Prävention von sexuellem Missbrauch und Prävention von sexuellen Grenzverletzungen durch Kinder entwickelt.

Unsere Angebote für Ihre Einrichtung

Wir kommen zu Ihnen in die Einrichtung oder schulen Sie online.

Die Fortbildungsinhalte können an Ihre Bedarfe angepasst werden – sprechen Sie uns gern an!

Team-Fortbildungen
  • Kinder stark machen – Prävention von sexuellem Missbrauch
    Grundlagen, Intervention, praktische Prävention für die Kita
  • Doktorspiel oder sexueller Übergriff? – Prävention und Intervention bei sexuellen Grenzverletzungen durch Kinder
    Kindliche Sexualität und körperlich-sinnliche Aktivitäten unter Kindern, Schutzräume und Regeln, pädagogische Maßnahmen bei sexuellen Grenzverletzungen durch Kinder
  • Ich sag’ Nein, lass’ das sein! – Herausforderungen im grenzsensiblen Umgang mit Kindern
    Macht, Nähe und Distanz in der Arbeit mit Kindern, kritische Situationen, Aspekte eines Verhaltenskodex, grenzsensible Ansätze im pädaogischen Alltag
  • Mädchenwelten, Jungenwelten? – Genderbewusste Pädagogik als Baustein der Prävention sexualisierter Gewalt
    Gesetzliche Rahmenbedingungen, Risikofaktor „Geschlecht“ bei sexualisierter Gewalt, Prävention, genderbewusste Ansätze in der Kita
  • Starke Erwachsene für Starke Kinder – Resilienz in der Kita
    Resilienz als Schutzfaktor bei sexuellem Missbrauch, Selbstwertstärkung von Kindern, Achtsamkeit und Resilienz für Fachkräfte
Informationsabende für Eltern und Sorgeberechtigte
  • Kinder stark machen – Kinder vor sexuellem Missbrauch schützen
    Grundlagen zu sexuellem Missbrauch, Stärkung von Kindern als Prävention
  • „Mitschnacker-Alarm“ – Kinder vor Fremdtäter*innen und sexuellem Missbrauch schützen
    Grundlagen zu sexuellem Missbrauch, Schutzmaßnahmen, Stärkung von Kindern als Prävention
  • Doktorspiel oder sexueller Übergriff? – Körperlich-sinnliche Entwicklung von Kindern verstehen und sexuellen Grenzverletzungen unter Kindern vorbeugen
    Körperlich-sinnliche Entwicklung von Kindern, Körpererkundungsspiele, Schutzräume und Regeln
  • Ich sag’ Nein, lass’ das sein! – Herausforderungen im grenzsensiblen Umgang mit Kindern
    Nein sagen und über den Körper bestimmen, konkrete Tipps für den Alltag, Austausch und Fragen
Vorstellung unserer Angebote in Leitungsrunden
Workshops
  • Männer in Kitas – Pauschal verdächtig oder echt wichtig? Workshop für männliche Fachkräfte
    Grundlagen zu sexuellem Missbrauch, Reflexion der eigenen Rolle und Umgang mit Pauschalverdacht, Austausch
  • Lieder, die stark machen – Mit Gitarrenbegleitung
    Prävention von sexuellem Missbrauch, Erproben von Liedern zur Selbstwertstärkung
Vorträge
Impulse zur Schutzkonzeptentwicklung
  • Kein Raum für Missbrauch – Impulse zum Schutzkonzept für die Kita
    Elemente eines Schutzkonzepts, Aspekte der Risikoanalyse, Herausarbeitung pädagogischer Aspekte im Team

Bei Interesse schicken Sie uns gern eine unverbindliche Anfrage.

PETZE-Institut für Gewaltprävention gGmbH

Ansprechpartnerin: Kim Janin Sommer

Dänische Straße 3–5
D-24103 Kiel
Tel.: 0431 92333
E-Mail: kim.sommer@petze-kiel.de

Das PETZE-Institut wird vom Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung Schleswig-Holstein und der Stadt Kiel gefördert. Eine bestimmte Zahl an Projektdurchläufen kann daher für eine günstige Gebühr gebucht werden. Melden Sie sich frühzeitig, um ein gefördertes Angebot zu bekommen!

Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung Schleswig-Holstein
Kiel Sailing City

Kontaktformular

10 + 7 =

Kontaktieren Sie uns gern!

PETZE-Institut für Gewaltprävention gGmbH

Ansprechperson: Kim Janin Sommer

Dänische Straße 3–5
D-24103 Kiel
Tel.: 0431 92333
E-Mail: kim.sommer@petze-kiel.de

Pin It on Pinterest

Skip to content
Datenschutz
Wir, PETZE-Institut für Gewaltprävention gGmbH in Trägerschaft des Frauennotruf Kiel e. V. (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, PETZE-Institut für Gewaltprävention gGmbH in Trägerschaft des Frauennotruf Kiel e. V. (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.